Lichtstreifen von Autos fotografieren

 

1. Material:

 - Kamera mit der Möglichkeit, die Belichtungszeit einzustellen

 - ein Stativ (sonst erhält man Wellenlinien)

 - Dunkelheit

 - Optional: Funk- oder Kabelauslöser

 

2. Aufbau

 - Überlegen dir verschiedene Orte:

    - Direkt seitlich an der Straße (wie oben)

    - Auf einer Brücke (z.B.: Autobahn)

 

3. Die Kameraeinstellung

 - Wähle den BULB-Modus an deiner Kamera (falls vorhanden)

    => Belichtungszeit  bei BULB = Wie lange man den Auslöser drückt

 - Wenn dieser Modus nicht vorhanden ist, dann wähle eine sehr

   lange Belichtungszeit (zw. 10-60sek)

 - Dazu eine kleine Blende, damit die Streifen auch hell werden

 

4. Das Bild machen

 - Warte bis sich ein Auto von hinten nähert

 - Drücke nun auf den Auslöser und halte ihn bis das Auto nicht

   mehr zu sehen ist.

 - Fertig! Je nachdem, wie hell die Streifen sind, kannst du denn

   Blendenwert noch anpassen.

 

PS: Das Bild oben ist mit einer Belichtungszeit von 23 Sekunden und einer 5,6 Blende fotografiert worden.

Zusatzhinweis:

Nach dem selben Prinzip von der Kameraeinstellung wie oben wurde auch dieses Bild erstellt. Jedoch dienten als Lichtquelle eine gelbe und eine grüne Taschenlampe. Mit diesen wurde dann einfach eine Blume in die Luft gemalt.

 

Die Belichtungszeit bei diesem Bild beträgt 35 Sekunden bei einer 6,3 Blende und ISO 100.

Besucherzähler: